Validierungsförderung

Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Foto Kollagenkomposit

Validierungsförderung

Biokompatible Materialien aus Kollagen

EFRE Logo

Aktuelles

Transfer-Konkret am 06.07.2021: Transferleistungen messen – Potenziale und Grenzen, eine Veranstaltung von futureSAX

Projektbeschreibung

Für Kollagen- bzw. Gelatinekomposite, wie im Patent DE102017123891 der HTW Dresden beschrieben, konnten durch die innovative Methodik TRIZ Reverse neue Anwendungsfelder identifiziert werden. So bilden Kollagenkomposite eine gute Ausgangsbasis für Verpackungsmaterialien. Diese können mit dem kollagenbasierten Schichtmaterial nachhaltig und kostengünstig produziert werden. Ein besonderer Vorteil liegt in der vollständigen biologischen Abbaubarkeit. Dadurch stellt das Material eine technologisch interessante Alternative zu Biokunststoffen dar.

Im Rahmen des Projektes soll die Validierung eines konkreten Anwendungsbeispiels mit einem Industriepartner aus dem Konsumgüterbereich erfolgen. In diesem Zusammenhang wird die Lizenzierung des Patentes mit Anmeldung weiterer Schutzrechte angestrebt. Das Projekt wird als Verbundvorhaben unter Leitung von Prof. Dr. Swen Günther, Fakultät Wirtschaftswissenschaften, und Prof. Dr. Kathrin Harre, Fakultät Landbau/ Chemie/ Umwelt, an der HTW Dresden durchgeführt. Organisatorisch begleitet wird das Projekt von der Innovationsplattform futureSAX.

Gefördert wird das Vorhaben vom Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen der RL Validierungsförderung des Freistaates Sachsen. Die Projektlaufzeit beträgt insgesamt 18 Monate. Das Projekt startete am 01.04.2021. Zur anwendungsorientierten Forschung sowie Weiterentwicklung des biokompatiblen Materials werden Partner aus der Industrie gesucht.


Projektteam

Informationen zu Forschungsprojekten

ForschungsinformationssystemForschungsinformationssystem