Studienprojekte und Exkursionen

Fakultät Geoinformation

Studentische Projekte und Exkursionen

Während des Studiums an unserer Fakultät finden zahlreiche studentischen Exkursionen und Projekte statt. Einige größere Projekte möchten wir auf diesen Seiten vorstellen.

Austauschpraktikum mit unserer Partnerhochschule in Muttenz/Schweiz

Alljährlich reist eine kleine Gruppe von Studierende unserer Fakultät für ein zweiwöchiges Austauschpraktikum zu unserer Partnerhochschule, der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW), nach Muttenz in der Schweiz. Hier absolvieren sie gemeinsam mit den Schweizer Studenten verschiedene Messungen unter anderem zur Überwachung eines bergsturzgefährdeten Gebietes sowie die Auswertung der gewonnenen Daten. Natürlich kommen auch verschiedene Freizeitaktivitäten nicht zu kurz.

Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Wolffried Wehmann

Messkampagne Schweiz
Michael Görke, Benedikt Jakobi und Conrad Zehrfeld

CAD-Projekt in Bad Muskau

CAD-Projekt in Bad Muskau

Kurz vor Beginn der Vorlesungszeit im Wintersemester startet das jeweilige 3. Semester der Vermesser zu einer einwöchigen Exkursion zum Fürst-Pückler-Park nach Bad Muskau in der Oberlausitz. Der Fürst-Pückler-Park gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist mit einer Gesamtfläche von 830 Hektar der größte Landschaftspark im englichen Stil in Zentraleuropa. Circa ein Drittel der Fläche liegt auf deutscher, zwei Drittel auf polnischer Seite.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung CAD-Projekt wird ein Teil des Fürst-Pückler-Parks bei Bad Muskau aufgemessen und in einem Lageplan dargestellt.Während der Exkursion lernen die Studierenden an einem praktischen Beispiel Daten effektiv und strukturiert zu erfassen und normgerecht in einem CAD-Projekt darzustellen.

Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Christian Clemen

Geografisch-topografische Exkursion ins Vogtland

Geografisch-topografische Exkursion ins Vogtland

Am Ende des Sommersemesters startet alljährlich das 2. Semester der Kartographen zur geografisch-topografischen Exkursion in das Vogtland. Im Rahmen der einwöchigen Exkursion lernen die Studierenden die Aufnahme des Geländes, die Überprüfung des Wanderwegenetzes sowie die Zeichensetzung und Gestaltung von Wanderkarten.

Die Studierenden helfen mit ihrer Arbeit das Kartenwerk im Vogtland aktuell zu halten. Des Weiteren werden die Daten vom Amt für Kataster und Geoinformation des Landkreises genutzt um das bestehende Geoinformationssystem auf dem Laufenden zu halten.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Uwe Jäschke

 

Silberbergwerk Freiberg

Am 6.1.18 besuchte der Absolventenjahrgang des Fernstudienganges Vermessungswesen das Silberbergwerk in Freiberg. Nach dem Umkleiden ging es mit dem Förderkorb auf Seilfahrt in 150m Tiefe. Dort wurde uns von ortskundigen Bergleuten das Erzbergwerk gezeigt. Wir erhielten einen Eindruck von der harten Arbeit der Bergleute früherer Jahrhunderte. Nach 2,5 Stunden erblickten wir wieder das Tageslicht. Im Anschluss besuchten wir noch die markscheiderisch-geodätische Instrumentensammlung der TU Freiberg. Ein bleibendes Erlebnis für uns alle.

Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Lehmann

Exkursion zum Silberbergwerk in Freiberg