Bi-Modale Parametrisierung von geometrischen Bedingungen in digitalen Bauwerksmodellen (BiMoPar)

Fakultät Geoinformation

Bi-Modale Parametrisierung von geometrischen Bedingungen in digitalen Bauwerksmodellen (BiMoPar)

as-planned vs. as-built

Projektinhalt

Das profillinienübergreifende Projekt wird unter dem Titel Bi-Modale Parametri­sierung von geometrischen Bedingungen in digitalen Bauwerksmodellen (BiMoPar) ausgearbeitet. Es verbindet Inhalte aus den Profillinien Informationssysteme und Nachhaltige Lebensgrundlagen. Die Federführung hat Herr Prof. Dr.-Ing. Christian Clemen von der Fa­kultät Geoinformation und beteiligt ist Frau Prof. Dr.-Ing. Undine Kunze von der Fakultät Bauingenieurwesen/Architektur. Das Vorhaben adressiert den automatisierten Informations­fluss zwischen der digitalen Bestandsdokumentation des Vermessungsingenieurs und den am Bau beteiligten Gewerken. Es lässt sich den Technologietrends „Digitalisierung im Bau­wesen“ und   „Building Information Modeling (BIM)“ zuordnen und trägt zu einem nachhalti­gen Nutzen vorhandener Ressourcen – Bauen im Bestand – bei. Konkretes Ziel dieses Pro­jektes ist es, eine computergestützte Mess- und Auswertemethodik zu entwickeln, die die Lücke zwischen empirischem Architekturaufmaß (Vermessung) und generalisierter Pla­nungsgrundlage (Bauwesen und Architektur) durch automationsgerechte Algorithmen schließt. Durch Maßnahmen der Qualitätssicherung ist das resultierende Gebäudemodell wesentlich zuverlässiger und technisch belastbarer als dies mit herkömmlicher Aufmaß-Technik zu erreichen ist.

Projektpartner

Auftraggeber: SMWK

Kooperationspartner: FARO 3D Software GmbH und ITÜ Istanbul
Internationale Kooperation

Laufzeit: 01.03.2017 bis 31.08.2017

Gefördert durch:

smwk

Projektteam