Prof. Dipl.-Ing. Volker Gerbeth

Fakultät Geoinformation

Prof. Dipl.-Ing. Volker Gerbeth

Professur Photogrammetrie

Funktionen

  • Beauftragter für Praktikum

Prof. Dipl.-Ing. Volker Gerbeth

Sprechzeiten:
Di 11:00 -13:00 Uhr

Prof. Dipl.-Ing. Volker Gerbeth

Lehrgebiete

  • Wahlpflichtmodul im Studiengang G66 - Geoinformatik / Management (4 Sem) (Master)
    im 1. Semester
Modul in Modulux
  • Pflichtmodul im Studiengang G66 - Geoinformatik / Management (3 Sem) (Master)
    im 2. Semester
  • Pflichtmodul im Studiengang G66 - Geoinformatik / Management (4 Sem) (Master)
    im 3. Semester
Modul in Modulux
  • Pflichtmodul im Studiengang G66 - Geoinformatik / Management (3 Sem) (Master)
    im 2. Semester
  • Pflichtmodul im Studiengang G66 - Geoinformatik / Management (4 Sem) (Master)
    im 3. Semester
Modul in Modulux
  • Pflichtmodul im Studiengang G64 - Vermessung / Geoinformatik (Bachelor)
    im 7. Semester in der Studienrichtung "Vermessung"
Modul in Modulux
  • Pflichtmodul im Studiengang G60 - Geomatik - Vermessung, Kartographie, Geoinformatik (Bachelor)
    im 1. Semester
Modul in Modulux
  • Pflichtmodul im Studiengang G60 - Geomatik - Vermessung, Kartographie, Geoinformatik (Bachelor)
    im 6. Semester
Modul in Modulux
  • Pflichtmodul im Studiengang G60 - Geomatik - Vermessung, Kartographie, Geoinformatik (Bachelor)
    Veranstaltung "Photogrammetrie I" im 3. Semester
Modul in Modulux
  • Pflichtmodul im Studiengang G61 - Vermessungswesen (Fernstudium) (Diplom)
    Veranstaltung "Photogrammetrie (2)" im 7. Semester
  • Pflichtmodul im Studiengang G61 - Vermessungswesen (Fernstudium) (Diplom)
    Veranstaltung "Photogrammetrie (1)" im 6. Semester
Modul in Modulux
  • Wahlpflichtmodul im Studiengang G61 - Vermessungswesen (Fernstudium) (Diplom)
    im 9. Semester
Modul in Modulux
  • Pflichtmodul im Studiengang B11 - Bauingenieurwesen (Diplom)
    Veranstaltung "Vermessungskunde 2" im 2. Semester
Modul in Modulux

Projekte

Durch Verbesserung der Optik und der Aufnahmechips lassen sich Amateurphotoapparate immer besser als Messkameras einsetzen. Es wird die Stabilität der Inneren Orientierung und die Einsatzmöglichkeiten dieser Kameras untersucht.

Mit Hilfe geeigneter mathematischer Ansätze wird die Einsatzmöglichkeit und die erreichbare Genauigkeit von Fischaugenobjektiven untersucht.

  • Entwicklung von 3D-Gebäuden aus Lage-Daten (z. B. ALKIS) und Höheninformationen (z.B. Airborne Laserscanning)
  • Mathematischen Modellierung der Verzeichnung