NewsDetail

Fakultät Informatik/Mathematik

Laptop mit Notizzetteln auf dem Bildschirm

Newsletter Laborbereich WS 2019/20

Hiermit informieren wir Sie über Neuerungen in den PC-Laboren der Fakultät Informatik/Mathematik sowie über Veränderungen an der IT-Infrastruktur der Hochschule.

Aktualisierung Windows Labore
Neben der Installation einer neuen Windows 10 Version wurde unter anderem Microsoft Visual Studio auf die 2019er Professional Version erneuert und die Autodesk Master Suite 2020 sowie Matlab R2019a installiert. Ab sofort wird direkt im Laufwerk T:\ als temporäres Laufwerk gespeichert, der Ordner Temp entfällt. Weiterhin läuft Putty in den Laboren jetzt mit Kerberos-Authentifizierung.

Aktualisierung Linux Labore
In den Laboren Z136c und Z146a wurde die PC-Hardware (inkl. Monitore und Zubehör) komplett erneuert. Es stehen Ihnen somit ab sofort neue, leistungsstarke Computer zur Verfügung. Suse Linux läuft jetzt außerdem mit der aktuellen Version 15.1. Neben Matlab ist Visual Studio Code jetzt auch im Linux verfügbar.

Erneuerung Terminalserver
Die Windows-Terminalserver der Fakultät wurden im Sommer erneuert. Zeitgleich konnte eine Umstrukturierung hin zu einer Terminal-Server-Clusterfarm vollzogen werden, bei der ein Lastenausgleich zwischen den einzelnen Servern stattfindet. An den Windows 2019 Servern können Sie sich per Remotedesktopverbindung mit Ihrem SMB-Account anmelden. Sie sind folgendermaßen zu erreichen:

DNS: ITS
IP: 141.56.2.5
Login: smb\Nutzerkennzeichen

Phishing-Mails
Immer wieder werden Phishing- und Spam-Mails an verschiedene Mailempfänger in der Hochschule versendet. In diesen Mails befinden sich im Normalfall Links auf fremde Webseiten. Auf der jeweils verlinkten Webseite werden Sie in der Regel zur Eingabe Ihrer Daten aufgefordert. Leider fällt immer mal wieder jemand darauf herein, was einen großen Schaden anrichten kann.

Daher noch einmal der Hinweis:
Solche Mails werden weder von Mitgliedern der Fakultät, noch vom Rechenzentrum der Hochschule an Sie verschickt! Schauen Sie daher bitte genau hin und löschen Sie diese Mails, bzw. fragen Sie bitte im Zweifelsfall im Laborbereich der Fakultät oder im Rechenzentrum nach.