Fakultät Informatik/Mathematik

Evelyne Pellé, Günther Göbel, Susanne Stump und Tom Pilk freuen sich über die Emotionserkennung des kollaborativen Roboters UR3
Peter Sebb
Evelyne Pellé, Günther Göbel, Susanne Stump und Tom Pilk (v.l.) freuen sich über die Emotionserkennung des kollaborativen Roboters UR3
Erstellt von Tom Pilk |

Grenzüberschreitender Informationsaustausch

Am 12. Juni 2024 besuchte Evelyne Pellé, Beauftragte für grenzüberschreitende Angelegenheiten des World Trade Centers Metz-Saarbrücken, die Modellfabrik der Zukunft an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTWD) in Dresden.

Der Besuch diente dem intensiven Informationsaustausch zwischen Deutschland und Frankreich. Evelyne Pellé traf sich mit Vertretern des Projektes Saxony5 der HTW Dresden, um über aktuelle Projekte, zukünftige Kooperationen und innovative Ansätze in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zu sprechen. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf den Möglichkeiten der gemeinsamen Forschung und Entwicklung in den Bereichen Technologie und Industrie 4.0. Beide Seiten betonten die Bedeutung der Zusammenarbeit zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und zur Förderung des Wissensaustauschs zwischen den Nachbarländern. Der Besuch von Evelyne Pellé unterstrich die enge Verbindung und die Bereitschaft zur weiteren Intensivierung der deutsch-französischen Beziehungen im Bereich der Wissenschaft und Technik. 

Wie Frau Pellé, steht die Industrie 4.0 Modellfabrik  der HTW Dresden auch allen anderen Interessierten offen und lädt zu einem Besuch ein, um mehr über die innovativen Projekte, Forschungsschwerpunkte und möglichen Kooperationen mit der Professur für Informationsmanagement zu erfahren. Alle Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender

Erstellt von Tom Pilk |

Kontakt

M.A. Tom Richard Pilk

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

M.A. Tom Richard Pilk