CCL-KI HTWD

Fakultät Informatik/Mathematik

Logo CCL-Ki

Co-Creation-Lab (CCL) Künstliche Intelligenz (KI) an der HTW Dresden

 

Mitglieder

Projektleitung

  • Prof. Wolfgang Oertel (Professor für Computergrafik)

Mitarbeiter

  • Sarah Mielke (studentische Hilfskraft)
  • Jannik Schmied (studentische Hilfskraft)
  • Annabelle Zimmer (studentische Hifskraft)
  • Janne Puschke (studentische Hilfskraft)

Schwerpunkte

Technologie

  • Wissensbasierte Anwendungssysteme in realen und virtuellen raumzeitlichen Umgebungen
  • Kombination aus Computergrafik, Bildverarbeitung, Visualisierung und Künstlicher Intelligenz

Anwendung

  • Referenzgebiete: Recycling, Verkehr, Gebäude
  • Referenzprojekt: Systeme zur Erfassung, Verarbeitung und Visualisierung von Bilddaten in wissenschaftlichen Großgeräten (in Kooperation mit HZDR)

Rahmenprojekt Saxony5

Für die Stärkung des forschungsbasierten Wissens- und Technologietransfers haben sich die sächsischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Dresden, Leipzig, Mittweida, Zittau/Görlitz und Zwickau zusammengeschlossen. Der Transferverbund „Saxony5“ bündelt die Ressourcen und Kompetenzen der fünf HAW sowie von mehreren direkten Partnern. Mittels interdisziplinärer Zusammenarbeit und intelligenter Vernetzung soll inhaltlich und methodisch eine neue Qualität im Transfer und somit für die Region eine nachhaltige Wohlfahrtsentwicklung erreicht werden. Saxony5 wird im Rahmen des Programms „Innovative Hochschule“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz über fünf Jahre gefördert.

Struktur:

  • Transferverbund der fünf sächsischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW): HTW Dresden, HTWK Leipzig, HSMW Mittweida, HSZG Zittau/Görlitz und WHZ Zwickau
  • mehrere direkte Partner aus Wirtschaft und Gesellschaft
  • im Rahmen des Programms „Innovative Hochschule“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert

Ziele:

  • Stärkung des forschungsbasierten Wissens- und Technologietransfers
  • Impulse für das regionale Innovationssystem durch dynamischen Innovationskreislauf
  • intelligente Vernetzung und standortübergreifende Bündelung von Kompetenzen in Co-Creation Labs zu markt- oder gesellschaftsrelevanten Top-Themen
  • kooperative und kreative Erarbeitung von anwendungsorientierten Lösungen für praktische Probleme

Verbundprojekt CCL Künstliche Intelligenz

Die Hochschulen des Verbundprojekts Saxony5 wollen zukünftig neben der Bearbeitung fachspezifischer Vorhaben auch gemeinsame Formate entwickeln, um das Themengebiet der KI aus verschiedenen Perspektiven darzustellen und Chancen und Möglichkeiten, aber auch Risiken und Gefahren von KI in allen Arbeits- und Lebensbereichen aufzuzeigen.

Gemeinsame Projektaktivitäten:

  • Bündelung von KI-Partnerkompetenzen
  • Entwicklung von KI-spezifischen Use Cases
  • Verifizierung von KI-spezifischen Anwendungsfällen
  • Realisierung von KI-spezifischen Transferaktivitäten
  • Initiierung von KI-spezifischen Transferprojekten
  • KI aus verschiedenen Perspektiven betrachten
  • KI in verschiedenen Arbeits- und Wohnbereichen beobachten

Zielgruppen:

  • Privatunternehmen, Kleine und mittelständige Unternehmen (KMU)
  • Öffentliche Einrichtungen
  • Forschungsnetzwerke
  • Bildungseinrichtungen
  • Individuum und Gesellschaft
  • Region Sachsen

Weitere Dokumente/ Antragsformulare finden Sie hier: https://www.htw-dresden.de/hochschule/fakultaeten/info-math/forschung/saxony5

Logo Saxony5
Logo Innovative Hochschule